IchNehmMirGanzVielVorStammtisch

    Chrisman schrieb:

    Ganz so abwägig ist diese Fahrprüfung aber nicht.

    Bei mir auf Arbeit an engen Stellen dem Hof schaue ich manchmal auch respektvoll zu, wie die LKW's mit Anhänger um die Kurve an die Verladetore fahren. Sowas schaffe ich mit dem Auto nicht mal mit dem kleinen 750kg Anhänger. :biglaugh:

    MfG
    Christian

    Wechselbrücken tauschen um die Ecke, das find ich ziemlich schwer, mehr oder weniger gerade rückwärts ist ja noch ok (hab ich auch schon gemacht) aber im 90° Knick? Da hätt ich doch Bammel nen Fuß weg zu rasieren, da hat man ja nur ca 10cm Platz und einsehbar ist nur eine Seite bis kurz vor Vollendung.

    Oder die Bauern, die am Traktor 2 oder gar 3 Hänger rückwärts rangieren.
    Das Glück ist eine Hure, es springt von einem zum anderen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von „Locke“ ()

    Chrisman schrieb:

    Ganz so abwägig ist diese Fahrprüfung aber nicht.

    Bei mir auf Arbeit an engen Stellen dem Hof schaue ich manchmal auch respektvoll zu, wie die LKW's mit Anhänger um die Kurve an die Verladetore fahren. Sowas schaffe ich mit dem Auto nicht mal mit dem kleinen 750kg Anhänger. :biglaugh:

    MfG
    Christian



    Sicher, aber bedingt durch die andere Hebelübersetzung hat man mehr Zeit zum Reagieren,
    da sich der Hänger langsamer bewegt.
    Deswegen läßt sich ein HP 400 (mir fällt leider nichts anderes ein, sorry) schwerer rangieren, als
    bspw. ein PKW-Trailer. So habe ich es noch in Erinnerung.
    Oder ähnlich: 2-Tonner-Elektrostapler vs 16-Tonner Diesel. Mit dem 16-Tonner läßt sich leichter
    stapeln, da langsamer und man somit mehr Zeit hat, um entsprechend zu reagieren.
    Habe übrigens auch noch die Klasse T, welche ich schon wegen meiner Berufsausbildung
    machen mußte. Aber lang, lang ist´s her. Mit ´nem Hängerzug (also 2 Anhängern) hat
    das aber schon ziemlich viel Spaß gemacht. Ist schon ein besonderes Gefühl mit so einem
    Ding unterm Arsch. Besonders dann, wenn man vorher nur das Moped kannte.
    Es kommt auch darauf an, ob man mit einem Sattelzug oder Hängerzug unterwegs ist. Bei uns hier ist der Sattelzug mehr verbreitet. Dennoch wurde in meiner FS-Ausbildung beides genutzt, damit man mal damit erste Erfahrungen sammeln konnte.
    Den Sattel rückwärts um die Ecke zu schieben ist nicht einfach aber machbar. Langsam fahren ist die Devise. ZM+Sattel rückwärts rechts an die Rampe ist dann die Krönung der Prüfung, da muss genauer Abstand rechts zum Bordstein und nach hinten an die Rampe sein...
    „Noch sitzt Ihr da oben, Ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, doch dem Volke zum Spott! Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk, dann gnade Euch Gott!“
    (Theodor Körner 1791-1813)

    trabantino1993 schrieb:

    Den Sattel rückwärts um die Ecke zu schieben ist nicht einfach aber machbar.


    Jedenfalls weit einfacher als nen Gelenkdeichselanhänger, alleine schon weil eine Drehstelle fehlt.

    Rückwärts um die Ecke mit nem Sattel wär'n Traum gewesen. Mit ner Deichsel gehts aber genauso. Meine Erfahrung ist die, dass es stark vom Fahrlehrer abhängt und wie der das "Wie" rüberbringen kann.

    Schwarze Strapsmaus schrieb:

    trabantino1993 schrieb:

    Den Sattel rückwärts um die Ecke zu schieben ist nicht einfach aber machbar.


    Jedenfalls weit einfacher als nen Gelenkdeichselanhänger, alleine schon weil eine Drehstelle fehlt.

    Rückwärts um die Ecke mit nem Sattel wär'n Traum gewesen. Mit ner Deichsel gehts aber genauso. Meine Erfahrung ist die, dass es stark vom Fahrlehrer abhängt und wie der das "Wie" rüberbringen kann.

    Ich finde das sich nen Hänger mit Drehschemellenkung leichter zurück setzen läßt, als ein Auflieger, da muss man nicht umdenken vom lenken her.
    Das Glück ist eine Hure, es springt von einem zum anderen.
    Mit dem Umdenken hatte ich bisher keine Probleme. Dem Sattel gibt man einmal die Richtung vor und der folgt er dann.

    Die Deichsel vom Drehschemel, die tanzt auch gerne mal Lambada, besonders gerade rückwärts.
    Ich bin für Neuwahlen ;)

    Die Fahrt im Boot nach Jamaika war zu turbulent.

    Stellen wir die Zeichen auf Rot
    Wer sich nicht bewegt, spürt seine Fesseln nicht! - Rosa Luxemburg

    Die Industriegesellschaft erzeugt viele nutzvolle Dinge und im gleichen Ausmaß viele nutzlose Menschen. Der Mensch ist nur noch ein Zahnrad in der Produktionsmaschinerie; er wird zu einem Ding und hört auf, ein Mensch zu sein.
    Erich Fromm


    SIMSON - Sechzig ist mächtig schnell ohne Nachtunen

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „ColonelSandfurz“ ()

    @Schwarze Strapsmaus
    Du als Dresdner solltest evtl. unsere Übungs-/ und Prüfungsstrecke für LKW/ Sattel kennen. Gewerbegebiet Sporbitzer Ring nahe Heidenau (Hotel Reichskrone). Besonderes Highlight ist immer die Rückfahrt nach Pirna über den doppelten Kreisverkehr am Bhf. Heidenau :furious:

    Mit meinen Fahrlehrer hab ich eig. Glück, er ist rel. jung, hat viel aufn Kasten und bringt es auch so rüber, das man es versteht und auch anzuwenden weiß. Der Rest liegt beim Fahrschüler.
    „Noch sitzt Ihr da oben, Ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, doch dem Volke zum Spott! Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk, dann gnade Euch Gott!“
    (Theodor Körner 1791-1813)
    Ich hab in Dresden keine Fahrschule gemacht. Mein Übungsgebiet war Potsdam Golm. Schön im Winter, was die engen Potsdamer Gassen nochmal'n Stück enger macht. Rückwärts um die Kurve, mit nem Drehschemel, hatte ich auf verschneiter Fahrbahn, ungeräumt. Irgendwann war der Schnee so verdichtet und vereist, es hat ne Weile gedauert, bis dem Fahrlehrer aufgefallen ist, warum der sich der LKW bewegte, aber der Anhänger stand.

    Bundeswehr halt.

    Ich muss aber sagen, enge Kreisverkehre mit nem Sattel, ist eins von den unschönen Dingen in der Kombi.
    Im hohen Norden milde 5°C und verhältnismäßig trocken.
    "Es ist schwieriger, eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern als ein Atom."
    (A. Einstein)

    Im Osten leichter Schneeregen bei etwa +1°C... Das kann heute was werden, heute is die CE Prüfung dran ;)
    „Noch sitzt Ihr da oben, Ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, doch dem Volke zum Spott! Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk, dann gnade Euch Gott!“
    (Theodor Körner 1791-1813)
    Danke ;) Ick freu mir schon auf die Strecke... die gleiche wie bei der C Prüfung (auch der gleiche Prüfer)... mit ner ganz netten Spitzkehre und doppelten Kreisverkehr...^^
    „Noch sitzt Ihr da oben, Ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, doch dem Volke zum Spott! Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk, dann gnade Euch Gott!“
    (Theodor Körner 1791-1813)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „trabantino1993“ ()