Fremdfabrikat Rücklicht anschliessen

      Die Motoflex sollen halt besser verarbeitet sein als das bisherige. Sind auch erst seit gut ner Woche im Handel

      Gabs beim Suhltreff schon zu begutachten
      faz.net/aktuell/gesellschaft/k…-verurteilt-14900473.html
      Dieses Urteil ist mehr als endlich eine zwingend notwendige Handlung der Justiz. Raser sind Mörder!!!

      SIMSON - Sechzig ist mächtig schnell ohne Nachtunen
      Halt den Mund beim Sprechen
      2017 ist das Jahr der Selektion - da werden sich noch so einige wundern
      (MZ) TS-Lenker: Bis auf die Bohrung für den Choke und das er breiter ist...

      Ich fand der TS-Lenker durch seine flache, breitere Bauform entspannend auf meiner Touren.
      Den Cross-Lenker fand ich für meinen Geschmack schon etwas zu hoch, wogegen der Enduro-Lenker ja noch höher ist.

      Selbst im "weichen" Gelände und stehend gefahren hatte sich der TS-Lenker nicht nachteilig verhalten, auch wenn er etwas zu niedrig dafür war und sich hier eher Cross oder Enduro-Lenker besser gemacht haben.
      ich bin ja nur 15-20% im Gelände gefahren und das meist Feldwege, als "über den Acker"... - Der Rest war Straße.
      Selbst auf "tiefen Staubwegen" ließ sich der Bock dank dem TS-Lenker deutlich besser dirigieren, als mit dem schmaleren Original-Lenker. (OK, vorne Straßenprofil, hinten Enduro-Profil - auf feuchten/nassen Kopfsteinpflaster hatte man mit vorne Enduro keinen Halt in engeren, schnell gefahrenen Kurven (Sturzgefahr))


      Nochmals Lenker: Jeder hat bezüglich der Lenker ein anderes Empfinden.
      Da ich mit der Heutigen Zulassungsmaterie nicht mehr vertraut bin: Es kann sein, dass der TS-Lenker abgenommen/eingetragen werden muss, da es kein Original-Simson-Bauteil ist.
      Gruß Frank

      :kopfkratz: Was ist eigentlich Elektrizität? :kopfkratz:


      Morgens mit Hochspannung aufstehen,
      mit Widerstand zur Arbeit gehen,
      den ganzen Tag gegen den Strom schwimmen,
      abends geladen nach Hause kommen,
      an die Dose fassen
      und eine gewischt bekommen!

      :a_bowing:
      DAS ist Elektrizität! :a_bowing:
      :whistling:

      Leider habe ich damals ('84-'92) keine Bilder gemacht... Auch habe ich sie '92 verkauft, weil sie nur im Weg stand und nicht mehr gefahren wurde.

      Ich kann mich nur noch daran erinnern, dass der TS-Lenker gefühlt mindestens 1/2-e bis eine Griffbreite auf beiden Seiten breiter als das Simson-Original war und annähernd die Standardhöhe vom Simson-Lenker hatte.
      Soweit ich mich erinnere, kam der TS-Serien-Lenker von einer 250-er TS * und entsprach in der Höhe annähernd dem Simson-Lenker.
      (Ich weiß nun nicht, ob die Lenker von der 125-er, 150-er und 250-er TS gleich waren oder es hier bei den Serienlenkern auch Unterschiede in der Breite und/oder Höhe gab)

      *) Wurde abgebaut, weil die MZ eines Kumpels einen tiefen Lenker bekam. (Ansonsten hätte ich wohl den Cross-Lenker verbaut)

      Zumindest hat sich das "Mehr an Breite" auf den Staubwegen und Wegen mit losem Sand deutlich stabiler gefahren und ich konnte deutlich schneller auf den losen Untergründen fahren, als mit dem Originalen Simson-Lenker, wo die ganze Karre durch den schmalen Lenker sehr "instabil" war und deswegen schnell aus der "Spur lief".

      Der Enduro-Lenker kam mir fast 4x so hoch vor und erschein mir maximal nur 1/8 Griffbreite auf beiden Seiten gut zu machen. Zwar konntest du die Karre bei langsamer Fahrt im Stehen gut dirigieren, aber sie fuhr sich genau so "eirig" auf losem Untergrund, wie mit dem originalen Simson-Lenker.

      Der Cross-Lenker war vom Gefühl her fast so breit, wie der TS-Lenker (oder vielleicht 1/8-el Griffbreite auf beiden Seiten breiter) und hatte ungefähr das Mittelmaß zw Original und Enduro-Lenker. Im weichen Gelände machte er sich super, war aber auf Langstrecke für mein Empfinden etwas zu hoch, so dass man ihn dafür hätte anders einstellen müssen - egal: für mich nicht wirklich bequem auf der Langstrecke => ging in die Arme.
      Gruß Frank

      :kopfkratz: Was ist eigentlich Elektrizität? :kopfkratz:


      Morgens mit Hochspannung aufstehen,
      mit Widerstand zur Arbeit gehen,
      den ganzen Tag gegen den Strom schwimmen,
      abends geladen nach Hause kommen,
      an die Dose fassen
      und eine gewischt bekommen!

      :a_bowing:
      DAS ist Elektrizität! :a_bowing:
      :whistling:

      Ok dan werde ich mal schauen es verbauen ja auch viele den etz lenker der gefällt mir auch ganz gut und soll das loch für den kaltstarter nicht haben.

      So Rücklicht von Doppel auf Mono abgerüstet. Sieht zwar nicht mehr ganz so extrem aus aber immer noch recht gut.
      Schutzblech hatte ich jetzt keine lust mehr zu montieren aber die Halterung wurde mit umgebaut so das sie sich ins rücklicht integriert.
      Bilder
      • 20170721_224807.jpg

        607,14 kB, 1.600×900, 12 mal angesehen
      • 20170721_224834.jpg

        593,46 kB, 1.600×900, 12 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Don Stulle“ ()

      Zum ETZ-Lenker kann ich leider nichts sagen.

      Wenn du das Schutzblech noch anbaust und die fehlenden Blinker, ist das Fahrzeug (fast) unauffällig.

      :kopfkratz: - Blinker:
      Habe letztens erst für 16 Euros 4 E-zugelassene LED-Micro-Blinker (für meinen elektrischen Roller) geschossen... (gut, geht natürlich auch billiger, aber das Design: ebay.de/itm/4x-Motorrad-Quad-R…ksid=p2060353.m2749.l2649) => auch wenn 1 Led im Text steht, es sind jedoch 2 SMD-LEDs pro Blinker verbaut.
      (Es gibt natürlich auch 2-er Sets zu kaufen)
      Vom Design her würden solche (oder ähnliche) kleinen Blinker zur Rückleuchte passen.
      Wenn man jetzt z.B. Harley-Halter (z.B.: ebay.de/itm/Blinkerhalter-fur-…%3D12%26sd%3D182600082715) an die Stoßdämpferaufnahmen ansetzt und da die Blinker verbaut...
      (Hauptsache die Blinker sind mindestens 24cm von Innenkante Blinkerglas zu Innenkante Blinkerglas auseinander)
      (bei mir muss ich noch jeweils eine 15mm-Abstandsbuchse dazusetzen, um auf die Mindestmaße zu kommen)

      Vorne würde ich vielleicht die selben Blinker verwenden: Halter unterm Spiegelgewinde befestig, so dass sie etwas tiefer liegen...

      OK, sollte nur als Anregung sein...
      Blinker und Möglichkeiten der Befestigung gibt es ja viele...
      Gruß Frank

      :kopfkratz: Was ist eigentlich Elektrizität? :kopfkratz:


      Morgens mit Hochspannung aufstehen,
      mit Widerstand zur Arbeit gehen,
      den ganzen Tag gegen den Strom schwimmen,
      abends geladen nach Hause kommen,
      an die Dose fassen
      und eine gewischt bekommen!

      :a_bowing:
      DAS ist Elektrizität! :a_bowing:
      :whistling:

      Uh ne sehen zwar nich schlecht aus aber sind nich so meins.
      Die beiden sind meine favoriten kosten beide gleich viel
      Bilder
      • Screenshot_2017-07-22-18-28-34.png

        357,22 kB, 675×1.200, 10 mal angesehen
      • Screenshot_2017-07-22-18-28-03.png

        260,66 kB, 675×1.200, 12 mal angesehen
      Ja, die sind auch OK.

      Wie ich ja sagte, war das ja auch nur ein Vorschlag, da es ja lediglich um die Größe der Blinker ging. - Die Original-Blinker wären mir vom Empfinden her im Vergleich zum Rücklicht doch zu groß.
      Gruß Frank

      :kopfkratz: Was ist eigentlich Elektrizität? :kopfkratz:


      Morgens mit Hochspannung aufstehen,
      mit Widerstand zur Arbeit gehen,
      den ganzen Tag gegen den Strom schwimmen,
      abends geladen nach Hause kommen,
      an die Dose fassen
      und eine gewischt bekommen!

      :a_bowing:
      DAS ist Elektrizität! :a_bowing:
      :whistling:

      Viel zu gross also die orginalen. Na mal schauen was ich mache immoment bin ich nur an optische sachen machen da sie immer noch nicht richtig läuft und ich einfach nicht mehr weiter weiss. Werde sie wohl bei uns hier nach bickenriede bringen der soll mal bei simson gearbeitet haben und alle hier und hinterm horizont schwären von dem.
      Nun ja... Winn ich den Bock nicht ordentlich zum Laufen bekomme und meines Erachtens alles Durchgespielt habe, wäre das die letzte Option.
      Gruß Frank

      :kopfkratz: Was ist eigentlich Elektrizität? :kopfkratz:


      Morgens mit Hochspannung aufstehen,
      mit Widerstand zur Arbeit gehen,
      den ganzen Tag gegen den Strom schwimmen,
      abends geladen nach Hause kommen,
      an die Dose fassen
      und eine gewischt bekommen!

      :a_bowing:
      DAS ist Elektrizität! :a_bowing:
      :whistling:

      Ich weis nicht mehr weiter zündung schon neu eingestellt von nachbau vergaser zurück auf bvf gebaut neuer pott alle elektrobauteile neu... alle kabel neu züge neu etc. Und sie springt zwar gut an so mach eim kick nimmt aber scheisse gas an und lässt sich nicht richtig einstellen
      Ich bin ja nun kein Motor-Experte...

      Wenn er 100% dicht ist und somit keine Nebenluft bekommen kann, würde ich ggf auf die Vergaser tippen oder:

      Was für Teile sind zündungseitig verbaut? Original oder Nachbau oder gar gemischt?
      Steuerteil mit Poti? => stimmt die "Einstiegsdrehzahl-Einstellung", so dass er gerade noch gut anspringt und nach oben noch gut raus dreht?

      Könnte es ggf auch an einem verkokten Auspuff liegen? (ggf mal ohne "Esse" laufen lassen, ob er besser dreht)

      Lufi dicht? ggf mal ohne der Manschette zw Lufi-Kasten und Vergaser laufen lassen.

      Das wäre aber eher etwas für ein neues Thema unter "Motor".
      Gruß Frank

      :kopfkratz: Was ist eigentlich Elektrizität? :kopfkratz:


      Morgens mit Hochspannung aufstehen,
      mit Widerstand zur Arbeit gehen,
      den ganzen Tag gegen den Strom schwimmen,
      abends geladen nach Hause kommen,
      an die Dose fassen
      und eine gewischt bekommen!

      :a_bowing:
      DAS ist Elektrizität! :a_bowing:
      :whistling: