ZT-Tuning negative Erfahrung Vergaser

      ZT-Tuning negative Erfahrung Vergaser

      Ich hatte mir bei ZT-Tuning einen 16N1-11 Vergaser bestellt (Artikel-Nr. 1096). Wird von ZT als Tuningvergaser mi besserem Leerlauf und Ansprechverhalten beworben.
      Geliefert wurde recht schnell, aber mit sehr minderwertiger Qualität.

      Die Nase am Schwimmer, um den unteren Spritstand einzustellen, ist zu kurz oder abgezwickt.
      Der Schwimmer ist saumäßig verlötet.
      Im Lieferumfang war neben der eingebauten 80er HD, eine 75er und noch eine 80er.
      Der Vergaser steckte in einer bunten mit ZT bedruckten Schachtel - aber mit dem Aufdruck für einen 21er.
      Vergaser roch schon in der Schachtel nach Sprit, was ich mal als Überbleibsel einer Voreinstellung bei ZT bewerte.

      Hab den Vergaser vll. 30km gefahren und dann ZT per Mail kontakiert und um Antwort gebeten. Ich hab weder von Rücknahme/Umtauschoder sonstwas gesprochen.
      Die Antwort vom GF war nur, ich solle den Vergaser zurückscicken und würde das Geld zurückerstattet bekommen - keinerlei Antworten auf eine Fragen, Entschuldigung oder dergleichen.
      Ich schrieb eine weitere Mail, daß ich eigentlich zunächst nur eine Rückmeldung bezügl. meiner Fragen wollte, bekamm aber keinerlei Reaktion mehr.

      Beim Ausbau und reinigen hab ich dann zusätzlich eine krumme Vergaserwanne festgestelt, die auf einer Glasplatte bestimmt um 1mm kippelt. Da war mir dann auch klar, warum der Sprit im eingebauten Zustand vorn rausgetropft ist.
      Die krumme Wanne hätte leicht bei der Bearbeitung für die Verschlußschraube zum HD-Wechsel auffallen müssen.
      Ich vermute aber, daß ich von ZT einen stinknormalen Billigstvergaser aus China gekriegt hab, den man einfach in eine andere Schachtel gesteckt hat. Das ist aber wie gesagt nur meine Vermutung. Daß die Grundvergaser von FEZ stammen weiß ich - der Vergaser hatte aber weder ein FEZ noch IFA-Logo eingeprägt.

      Inzwischen hab ich einen 16er RZT daliegen. Bei dem sind sowohl FEZ als auch IFA eineprägt.

      Das war mein erster und letzter Kontakt mit ZT. Ich kann die Firma NICHT empfehlen.

      ciao Maris
      Bilder
      • DSC_0075.JPG

        324,77 kB, 1.240×796, 31 mal angesehen
      • DSC_0077.JPG

        350,27 kB, 1.240×886, 31 mal angesehen
      • DSC_0079.JPG

        446,76 kB, 1.240×907, 29 mal angesehen
      S51/1B mit LT60 Reso und 16N1-11, Enduroauspuff mit AOA1,Kunststoff Endurokotflügel, S53OR Schwinge, Kanzel S53 Beta MS50 und ZADI Zündschloß, VAPE, H4 Scheinwerferbirne, 12V/7,2Ah Gelbatterie, SR50 Telegabel, Endurofederbeine, , KOSO Zusatzinstrument mit Anzeige Temperatur, Uhrzeit und Batteriespannung, 17 Zoll Vorderrad, digitaler Drehzahlmesser im Eigenbau
      Habe 2 21er und 1 19er von denen. Ich kann genau das Gegenteil berichten. Laufen beide top und haben ein sehr sehr gutes Ansprechverhalten. Vergaserwanne war bei 1der 3 krumm und Vergaserflansch sollte man auch mal kontrollieren, bei mir hat es aber gepasst. Ich kann die Firma empfehlen.
      Simson S51: JW-Sport MX Gabel, Kastenschwinge, ZT S85G Stage1 Komplettmotor mit 5Gang, nadelgelagerte Kupplungsdruckplatte, usw. -> gemessene 15,2PS am Motor und 13,9 am Rad
      Simson SR50 Komplettumbau "Custom": 70/4 von Simon Weißmann mit etwa 11PS und auch viel Schnick Schnack
      Instagram: 2stroke_fanatic
      Gut ja von der Einstellerei her sind die absolute Zicken. Wenns einmal passt sind die absolut top.
      Simson S51: JW-Sport MX Gabel, Kastenschwinge, ZT S85G Stage1 Komplettmotor mit 5Gang, nadelgelagerte Kupplungsdruckplatte, usw. -> gemessene 15,2PS am Motor und 13,9 am Rad
      Simson SR50 Komplettumbau "Custom": 70/4 von Simon Weißmann mit etwa 11PS und auch viel Schnick Schnack
      Instagram: 2stroke_fanatic
      Wenn man ein Neuteil bestellt, dann hat das gefälligst funktionstüchtig zu sein. Wenn man da erst kontrollieren muss, ob nichts krumm ist, dann würde ich mir das als Tuner nicht ins Regal legen. Oder halt zu dem Preis, der nötig ist um Qualität zu gewährleisten.

      Aber zum Glück gibt es genug Halbstarke, die einem das Zeug aus den Händen reißen, wenn es von einem "Tuner" kommt.
      Also ich finde es sollte kein Problem sein einfach mal den Vergaser zu kontrollieren und ggf eine Feile zu benutzen. Solche Fehler kommen bei JEDEM vor. Wenn so etwas nachgearbeitet wird dann heulen wieder viele rum das der Vergaser zu teuer ist.
      Simson S51: JW-Sport MX Gabel, Kastenschwinge, ZT S85G Stage1 Komplettmotor mit 5Gang, nadelgelagerte Kupplungsdruckplatte, usw. -> gemessene 15,2PS am Motor und 13,9 am Rad
      Simson SR50 Komplettumbau "Custom": 70/4 von Simon Weißmann mit etwa 11PS und auch viel Schnick Schnack
      Instagram: 2stroke_fanatic
      Erklär mir bitte, wie ich etwas an die Lasche/Nase des Schwimmers dranfeile.
      Anhand meines Startposts habe ich ja auch erläutert, daß ZT die Rückabwicklung ohne jegliche Erklärung wollte.

      ciao Maris
      S51/1B mit LT60 Reso und 16N1-11, Enduroauspuff mit AOA1,Kunststoff Endurokotflügel, S53OR Schwinge, Kanzel S53 Beta MS50 und ZADI Zündschloß, VAPE, H4 Scheinwerferbirne, 12V/7,2Ah Gelbatterie, SR50 Telegabel, Endurofederbeine, , KOSO Zusatzinstrument mit Anzeige Temperatur, Uhrzeit und Batteriespannung, 17 Zoll Vorderrad, digitaler Drehzahlmesser im Eigenbau
      Sorry aber ich würde das so auch nicht akzeptieren. Das sind billige vergaser welche auf den richtigen Seiten keine 15€ kosten. Bei diesen werden dann Kleinteile von Vlt 10€ eingebaut und das ganze für 50€ verkauft da kann man sowas nicht durchgehen lassen. Hab auch schon genug schlechte Erfahrungen mit ZT gemacht und auch Vergaser gehabt aber nein entweder rzt oder selber umbauen da weiß man was man hat.
      Folgendes:
      ich hatte einen ZT 21n1-11 schon letztes Jahr im August gekauft gehabt. Dieses Jahr im März hatte er angefangen zu zicken, trotz 1000facher Reinigung keine Änderung.
      ZT kontaktiert und Vergaser wurde nach einem halben Jahr ohne Mucken umgetauscht. Der neue läuft wieder einwandfrei.

      PS: Bei ZT muss man manchmal einige Tage warten , bis man Antwort auf seine E-Mails bekommt.
      Wie gesagt, das ist normal. Da kann weder ZT, noch RZT, oder sonst wer was dafür. Die Dinger laufen über ab bestimmten Drehzahlen, bzw. den damit einhergehenden Vibrationen.
      Das sind Vergaser für originale Motoren, Entwicklungsstand Anfang der 60er Jahre. Dazu noch starr verschraubt und mit metallisch dichtendem Nadelventil.
      Man kann dem etwas entgegenwirken in dem das Kraftstoffniveau , so niedrig als möglich einreguliert wird, oder die Wanne einfach eine Etage tiefer gesetzt wird (RZT). Das Aufschäumen selbst ist damit nicht behoben.

      Für Motoren die ständig o.g. Drehzahlen bewegt werden ist ein BFV Vergaser meiner Meinung nach nicht geeignet.
      Grüße, MS
      ...Religion ist etwas für Leute, die wirklich Trost brauchen...aber keinen Alkohol vetragen

      http./www.moto-selmer.de
      man hätte ja wenigstens Plasteschwimmkörper entwickeln können für die Teile als Nachbau
      faz.net/aktuell/gesellschaft/k…-verurteilt-14900473.html
      Dieses Urteil ist mehr als endlich eine zwingend notwendige Handlung der Justiz. Raser sind Mörder!!!

      SIMSON - Sechzig ist mächtig schnell ohne Nachtunen
      Halt den Mund beim Sprechen
      2017 ist das Jahr der Selektion - da werden sich noch so einige wundern

      Auf jeden Fall (einen echten) Mikuni, wenn Du bei dem Schraubflansch bleibst.
      Ich will hier aber die Nachbau BVFs nicht verteufeln. Die ZT, RZT und MS ;) Vergaser lassen sich wesentlich besser im Übergang abstimmen, als normale aufgebohrte BVFS.

      MS
      ...Religion ist etwas für Leute, die wirklich Trost brauchen...aber keinen Alkohol vetragen

      http./www.moto-selmer.de

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „wreckingcrewhh“ ()