Eine Leiche soll wiederbelebt werden

      Eine Leiche soll wiederbelebt werden

      Heut haben wir eine Trabbi Karosse gekauft. Mit den rumliegenden Teilen vom verunfallten Trabbi soll er wieder auferstehen.
      Abladen mal anders. Da der Hänger 2 cm zu schmal war mußten wir in oben drauf stellen. Auf und Abladen war nicht ganz einfach, hat dabei aber keinen Schaden genommen.
      Bilder
      • IMG_20160824_160912.jpg

        181,15 kB, 800×600, 88 mal angesehen
      • IMG_20160824_160920.jpg

        121,77 kB, 800×600, 86 mal angesehen
      • IMG_20160824_162438.jpg

        168,61 kB, 800×600, 79 mal angesehen
      • IMG_20160824_163355.jpg

        165,31 kB, 800×600, 102 mal angesehen
      geht nich und kann ich nich sind die brüder von will ich nich
      Immer wieder bemerkenswert, welche neuen Projekt du dir anlachst.... :biglaugh:

      MfG
      Christian
      "Es ist schwieriger, eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern als ein Atom."
      (A. Einstein)

      Is nich mein Projekt, Sohnemann is aus Australien zurück und jetzt wird komplett neu aufgebaut. Ich befürchte aber, das da ne Menge Arbeit an mir hängen bleibt.
      geht nich und kann ich nich sind die brüder von will ich nich
      Hm... Eigentlich sagt man doch "4 Mann - 4 Ecken"...
      (Wegen auf- und abladen)

      Aber toll, dass ihr den Trabi retten wollt.
      Habt ihr schon 'ne Bestandsaufnahme machen können, wie es mit den Blechteilen aussieht? - Viel Schweißarbeiten oder wenig?


      Also dann viel Spaß und Erfolg bei der Restauration!
      Gruß Frank

      :kopfkratz: Was ist eigentlich Elektrizität? :kopfkratz:


      Morgens mit Hochspannung aufstehen,
      mit Widerstand zur Arbeit gehen,
      den ganzen Tag gegen den Strom schwimmen,
      abends geladen nach Hause kommen,
      an die Dose fassen
      und eine gewischt bekommen!

      :a_bowing:
      DAS ist Elektrizität! :a_bowing:
      :whistling:

      Wir waren aber nur zu dritt!
      Das Teil hat 50€ gekostet.
      So wies aussieht brauchen wir das Schweißgerät nur für einige kleine Löcher im Batteriebereich. Das Bodenblech hat Oberflächenrost im vorderen Fußraum und im Kofferraum. Da wird gestrahlt. Die vorderen Kotflügel werden wir wohl abmachen, mal sehen was da zum Vorschein kommt.
      Im Dach sind 4 Löcher. Zwei verschwinden wenn wir das Glaskippdach einbauen, die beiden anderen werden zugeklebt und verspachteln.
      Die Fahrertür wurde mal erneuert und sie passt nicht richtig. Entweder können wir sie passend nachjustiert oder sie wird ausgetauscht.
      Den Unterboden werden wir komplett freilegen, eine dreckige Arbeit.
      Und dann wird geschliffen, geschliffen, geschliffen....
      Da eine Vollackierung zu teuer kommt, muß ich dann mal wieder ran. Meinen letzten Trabbi hab ich vor 30 Jahren gelackt.
      Vieleicht kann ich dafür einen professionellen Lacker aus dem Forum begeistern?;-)
      Die Farbe steht schon fest, helles grün mit weißem Dach, Felgen, Stoßstangen, Lampenringen und hintere Lampenträger - so wie der alte Trabbi.
      Ich werd berichten.
      geht nich und kann ich nich sind die brüder von will ich nich

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Der Alte“ ()

      Naja, für 50 Euro kann man eigentlich nicht viel erwarten.

      Hauptsache das Geweih und die Holme (Trägergruppe) sind OK. Kleine Reparaturbleche sollten hier keine große Arbeit sein.
      Radläufe/Radkästen... => Auch so ein Thema für sich...
      Domlager würde ich mir aber auch genau anschauen

      Ja, erst einmal die Seitenpappen runter (Dach würde ich drauflassen) und dann die Farbe von den Blechen runter...
      ... und dann mal genauer hinschauen...

      Die Tür müsst ihr mal schauen: entweder reicht es, das Türblatt leicht zu biegen oder die Scharnierbohrungen sind falsch gesetzt.
      "Grabbel" bei der Gelegenheit mal die Unterseite der Türen ab: Hier "verwest" sie meist zuerst. (ob Reparaturblech oder doch 'n neuer Türrahmen erforderlich wird)

      Jaja, man erkennt erst nach dem Zerlegen den wahren Reparaturaufwand.
      Gruß Frank

      :kopfkratz: Was ist eigentlich Elektrizität? :kopfkratz:


      Morgens mit Hochspannung aufstehen,
      mit Widerstand zur Arbeit gehen,
      den ganzen Tag gegen den Strom schwimmen,
      abends geladen nach Hause kommen,
      an die Dose fassen
      und eine gewischt bekommen!

      :a_bowing:
      DAS ist Elektrizität! :a_bowing:
      :whistling:

      Ohh coole Basis, sieht aber trotzdem nach viel Arbeit aus. Grundsätzlich ist es zu empfehlen alle Pappen inkl Dach runterzumachen und alles zu strahlen. Dann ordentlicher Lackaufbau und Versieglung und du hast ewig Ruhe. Und zwecks Karosserie genau durchchecken. Da gibts manchmal versteckte Ecken die gerne gammeln!

      Viel Erfolg!

      Wer IFA fährt, fährt nie verkehrt!
      Ja das Elaskon... - Dann suppt es ja die ersten Tage aus den undichten Stellen und den Entwässerungen heraus.

      (Aber sonst ein wirklich guter Korrosionsschutz, wenn es regelmäßig gemacht wird)
      Gruß Frank

      :kopfkratz: Was ist eigentlich Elektrizität? :kopfkratz:


      Morgens mit Hochspannung aufstehen,
      mit Widerstand zur Arbeit gehen,
      den ganzen Tag gegen den Strom schwimmen,
      abends geladen nach Hause kommen,
      an die Dose fassen
      und eine gewischt bekommen!

      :a_bowing:
      DAS ist Elektrizität! :a_bowing:
      :whistling:

      Der Alte schrieb:

      Da eine Vollackierung zu teuer kommt, muß ich dann mal wieder ran. Meinen letzten Trabbi hab ich vor 30 Jahren gelackt.
      Vieleicht kann ich dafür einen professionellen Lacker aus dem Forum begeistern?;-)

      na dann mal viel spaß beim suchen :biglaugh:

      DUO78 schrieb:

      Ja das Elaskon... - Dann suppt es ja die ersten Tage aus den undichten Stellen und den Entwässerungen heraus.

      (Aber sonst ein wirklich guter Korrosionsschutz, wenn es regelmäßig gemacht wird)

      oder einmal nen ordentliches produkt nehmen und ruhe haben :rolleyes:

      das was man heute unter dem produktnamen elaskon zu kaufen bekommt hat nicht mehr viel mit dem alten zeug zu tun
      In dubio pro reSo ;)
      Und dreckig machen tut man sich auch noch
      MZ Fahrer sind eine große Glaubensgemeinschaft, sie glauben Motorrad zu fahren.

      Simon S93 schrieb:

      Was nimmt man denn heutzutage?
      Mike Sanders?

      hängt immer von der jeweiligen stelle ab
      gibt sachen wo sanders top ist, aber auch wieder welche wo ichs eher nicht empfehlen würde

      Der Alte schrieb:

      Der Lacker hat den Fred schon mal gefunden;-)
      Ich nehm Mike Sanders.

      wie viel bier willstn mir bei der lagebesprechung reintüdeln, dass ich mir nen ja entlocken lassen könnte? :auslachen:
      In dubio pro reSo ;)
      Bier gibbet erst hinterher, wenn s sein muß sogar das gute Sternburger Export. Und reintüddeln muß ich dir doch gar nichts. Gibs zu, du bist doch schon ganz aufgeregt und scharst schon mit den Hufen.;-)
      geht nich und kann ich nich sind die brüder von will ich nich
      Es geht weiter!
      Mittlerweile ist der Trabbi komplett nackig und der Unterbodenschutz kommt ab.
      Was für Grundierung sollen wir da drauf machen?
      Bilder
      • IMG_20160926_160859.jpg

        334,48 kB, 1.024×768, 59 mal angesehen
      • IMG_20160926_160910.jpg

        387,92 kB, 1.024×768, 62 mal angesehen
      • IMG_20160926_161004.jpg

        366,76 kB, 1.024×768, 55 mal angesehen
      • IMG_20160926_160958.jpg

        389,04 kB, 1.024×768, 57 mal angesehen
      • IMG_20160926_160938.jpg

        257,6 kB, 1.024×768, 58 mal angesehen
      • IMG_20160926_161020.jpg

        199,51 kB, 768×1.024, 51 mal angesehen
      • IMG_20160926_161058.jpg

        163,83 kB, 1.024×768, 49 mal angesehen
      geht nich und kann ich nich sind die brüder von will ich nich
      ja aber so schlecht sieht der nicht aus nach den jahren. Da habe ich schon schlimmere gesehen.solange schweller und geweih intakt sind.Wenn der gut aussieht dann vernünftigen unterbodenschutz vom kfz handel drauf und gut.vorher entrosten nactürlich und ewt schweißen was durch ist.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „derkleinejunge“ ()