Auf dem Weg nach Süden

      Ober-Erlenbach? Das ist ja gleich bei mir um die Ecke. Wetter ist hier grad heftigst :furious:
      Viel Glück auf der Weiterfahrt
      Da lad di Truppe doch über Nacht ein ;)
      MZ Fahrer sind eine große Glaubensgemeinschaft, sie glauben Motorrad zu fahren.
      Seit gestern Abend 23 Uhr sind wir wieder zu Hause, alle gesund, erschöpft und auf eigener Achse.
      Die letzten Tage unserer Reise haben uns nach Hessen, zu Borkes Schwester und dann nach Waldau zu Marions Schwester geführt.
      Der letzte Tag hatte es noch mal in sich. Erst nach Frauenwald, dann nach Suhl zu KSM um Danke zu sagen. Marions und meinen Zylinder sind da gemacht worden.
      Erst gegen 13 Uhr sind wir in Suhl losgefahren um dann doch noch vom anrollenden Regen erwischt zu werden. Kurzfristig konnten wir ihm davon fahren bevor es usn dann richtig erwischt hat. Ich in kurzer Hose und T Shirt war in Sekundenschnelle durch aber es war warm.
      Erst in Weißenfels hat es aufgehört.
      In Leipzig ist dann noch mein Mopped auf dem Ständer stehend umgefallen. Der HS1 Scheinwerfer ist da zu Bruch gegangen. Schwund gibts halt immer.
      Bei einbrechender Dunkelheit gabs in Torgau die letzte Pause und mit kompletter Schutzkleidung gins nach Hause. Drei Wochen ohne Moppedklamotten - da fühlt man sich plötzlich eingezwängt.

      Nochmal werden usere Motore nicht über die Alpen fahren. Alles Rasselt und klappert. Aber 9 Alpenüberquerunghinterlassen, 1 x Pyrenäen und ca. 30.000 km hinterlassen Spuren. Im Winter gibts dann das volle Programm für die Motore. Langer erster Gang und ein 5 Gang Getriebe kommen rein.
      Marions Mopped hat im Schnitt 0,5 l auf 100 km weniger verbraucht als unsere Moppeds und das bei deutlichen Stärken an Steigungen.

      Die Defekte haben sich in Grenzen gehalten. Eine gebrochene Fußraste, 2 Zündkerzen, eine davon war zu Probezwecken montiert, gelöste Schrauben im Vergaser, ein Zylinderwechsel aufgrund eines gelösten Arretierpins der Kolbenringe, zwei rundgedrehte Tachowelle und drei defekte Lampen - das wars auch schon.

      Insgesammt sind wir ca. 5.000 km gefahren.

      Der größte Störenfried war das erstmals mitgenommen Navi. TomTom viel immer dann aus wenn wir es am dringendsten gebraucht hätte, teils Aufgrund von Überhitzung, teils wegen Ladungsproblemen. Es schickte uns auf teils Mautpflichtige Autobahnen und Schnellstraßen und schreckte auch nicht vor Treppen!!! zurück.
      Das zeigt wie wichtig immer noch gute Karten sind.

      Und zum Schluß - Nach der Reise ist vor der Reise! Wohin es nächste Jahr geht und mit welchem Gefährt - keine Ahnung! Aber eines steht fest, Kurs Süd!
      Bilder
      • IMG_20160725_111221.jpg

        143,11 kB, 800×600, 60 mal angesehen
      • IMG_20160725_153310.jpg

        123,07 kB, 800×600, 62 mal angesehen
      geht nich und kann ich nich sind die brüder von will ich nich
      Absolut, genau so!

      ich zieh meinen hut!

      schön das ihr wieder heile Zuhause angekommen seid. Gibt es irgendwann noch einen Bericht mit Bildern? Ich hoffe doch


      ahoi
      MZ Fahrer sind eine große Glaubensgemeinschaft, sie glauben Motorrad zu fahren.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Der|Homer“ ()

      Im Winter will ich alles nochmal ordentlich zusammenschreiben. Unterwegs hatte ich keine rechte Lust verbunden mit dem Zwang ein freies Internet finden zu müssen.
      Die ganzen Bilder müssen auch noch sortiert werden.

      "Und nächstes Jahr am Balaton" - die etwas älteren Ossis wissen Bescheid!
      Balaton is ganz schön kurz, meint Marion. Wobei wir das auch schon als Ziel im Visier hatten.
      Vielleicht will ja auch wieder jemand mitkommen, der ne tolle Idee hat!?
      geht nich und kann ich nich sind die brüder von will ich nich

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Der Alte“ ()

      Hallo ihr unerschrockenen ! Wie immer mein vollstes Respekt für eure leistungen. Und Wir waren fast zu der gleichen Zeit und fast am gleichen Ort ! Wannsinn. Meine Reise im Jahr 2016 ging leider nicht auf meiner Simsion sondern auf einem neuen Quadro 3 . als Testfahrt sozusagen um die Gefühle zu vergleichen :)
      Mein Reiseziel war diesmal Sizilien und auch ich war auf der besagten Küstre und in Rom und habe die besagten Müllberge Neapels "genossen".
      Gerade gestern habe ich auch endlich meinen Blog aktualisiert, wie immer auf simsonautic.wordpress.com/

      Was als nächstes kommt weiss ich noch nicht, Mönchsrepublik Athos vielleicht ?