Neue BA und Umbauten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Neue BA und Umbauten

      Ich frage nochmal hier, da ich gerne noch weitere Meinungen dazu hätte.
      Moped, mit "sauberer" Rahmennummer (d.h. sie ist schon auf evtl Diebstähle negativ geprüft worden) wird komplett neu aufgebaut, allerdings mit zahlreichen Umbauten, die im Anschluss der TÜV abnehmen möchte. Moped hat keine Papiere mehr, also müssen neue angefordert werden.

      Erst Papiere beim KBA bestellen, und zwar mit den Werksauslieferungsangaben des Mopeds, und Anschließend zum TÜV, Eintragungen abnehmen lassen, dann mit dem Brief/der Ba zum umtragen zum StvA?
      oder: Erst zum TÜV, Abnahmen eintragen lassen, dann alle Angaben zum KBA schicken und sich neue Papiere ausstellen lassen?
      oder: ein anderer Weg?

      Ich wäre euch für eure Einschätzungen dankbar. Auch wenn es noch ein wenig hin ist, bis ich mit dem Projekt soweit bin, das ich die Abnahmen machen lasse.
      Die Reihenfolge stimmt schon. Da die Papiere vom KBA bei der KFZ Zulassungsstelle entfertet werden und die neuen Papiere vom TÜV Prüfer erstellt werden, kann man sich das Beantragen warscheinlich sparen. Dazu am besten deinen TÜV Prüfer befragen (kostet ja nichts).