Barkas und der Rost

      mit dem lacker is echt ärgerlich
      hab mich ja mitm helmchen noch n bisschen hinter den kulissen ausgetauscht


      wie pflegt der ami zu sagen: you get what you pay for. so ärgerlich wies auch is
      In dubio pro reSo ;)
      Jo, ein bisschen Arbeit am Barkas ist schon noch übrig. So muss z.B. der gesamte Innenausbau im Fond noch getätigt werden. Eine Sitzbank im Fond fehlt ja auch noch. Dann muss die Standheizung noch angeschlossen, die Vordersitze getauscht und der Himmel angebracht werden. Aber wie schon meinte, er darf auf die Straße und damit auch nach Suhl. Das war das Ziel und das haben wir fast erreicht. Es müss wir nur noch in Suhl aufschlagen und dann können Jan und ich das endlich richtig genießen. Und das Umfeld dazu ist natürlich perfekt! Gelle :D
      TEAM SAUSTAHL

      "Bier trinken hilft der Landwirtschaft"

      Never Touch A Running Simson!!!
      apropos barkas, bei mir stand jetzt einer rum, glaub war armeegrün, im dunkeln nicht so richtig zu erkennen im vorbeifahren, der hatte nen großen aufkleber hinten "Nr 1" ich glaub der ist von westfalia.
      ich hab den glaub ich schon mal irgendwo gesehen, auf treffen vielleicht?
      ist der jemandem bekannt?
      Das Glück ist eine Hure, es springt von einem zum anderen.
      Stimmt, Sitze hab ich NOCH nicht. Kommt ja aber auch der Betteinbau rein.
      Habt auch vielen Dank für die vielen positiven Kommentare, hat zwischendrin sehr motiviert. War zwischendurch ein paar mal kurz davor das Ding anzubrennen.
      Naja, dann trennt man das defekte Blech raus und setzt ein Neues ein...
      Solange es nicht "Loch an Loch (...und hält doch)" ist, ist doch alles OK.

      Wenn du jetzt zurück schaust, dann hat sich die Arbeit aber gelohnt! (oder etwa nicht?)
      Das, was jetzt vor euch steht, war doch jede Arbeit wert!
      Fehlt nur noch die Einrichtung im Font... - 2 Sitzbänke, ein Tisch, originale (innen)Leuchten, fertig ist der VoPo-Wagen...
      Ach ja, ich vergaß noch die Seitenwandverkleidungen und den Himmel... Dann noch die Aufkleber "Deutsche Volkspolizei".

      Auch wenn das Projekt einige Jahre dauerte... - Das Ergebnis zählt!
      Gruß Frank

      :kopfkratz: Was ist Elektrizität? :kopfkratz:


      Morgens mit Hochspannung aufstehen,
      mit Widerstand zur Arbeit gehen,
      den ganzen Tag gegen den Strom schwimmen,
      abends geladen nach Hause kommen,
      an die Dose fassen
      und eine gewischt bekommen!

      :a_bowing:
      DAS ist Elektrizität! :a_bowing:
      :whistling:

      DUO78 schrieb:

      Naja, dann trennt man das defekte Blech raus und setzt ein Neues ein...
      Solange es nicht "Loch an Loch (...und hält doch)" ist, ist doch alles OK.

      Wenn du jetzt zurück schaust, dann hat sich die Arbeit aber gelohnt! (oder etwa nicht?)
      Das, was jetzt vor euch steht, war doch jede Arbeit wert!
      Fehlt nur noch die Einrichtung im Font... - 2 Sitzbänke, ein Tisch, originale (innen)Leuchten, fertig ist der VoPo-Wagen...
      Ach ja, ich vergaß noch die Seitenwandverkleidungen und den Himmel... Dann noch die Aufkleber "Deutsche Volkspolizei".

      Auch wenn das Projekt einige Jahre dauerte... - Das Ergebnis zählt!


      Der Innenausbau ist eventuell wieder für den Winter geplant und wird natürlich hier wieder dokumentiert. Himmel und Seitenverkleidung stellen kein Problem dar. Die Seitenverkleidung wird in Eigenregie angefertigt und der Himmel ist bestellbar. Die Sitzgarnitur wird ein echtes Problem, da an solche ran zu kommen fast schier unmöglich ist. Wir bleiben aber dran.

      Im Moment tut der Barkas das, was er soll. Fahren :D !!! Im Sommer war der Gute in Berliner Raum unterwegs. Und das bei sommerlich Temperaturen ohne Probleme.
      Während der Fahrt nach Suhl war uns aufgefallen, dass die Temperatur bei langen und steilen Anstiegen immer wieder in den roten Bereich gesteigen ist. Abhilfe ging hier nur durch das zuschalten der Heizung und sanfte Fahrweise.
      Schlussendlich haben wir den gesamten Kühlkreislauf zerlegt und gründlich gereinigt. Schon beim ausblasen der Kühlrrippen des Wärmetauscher kam uns eine dicke Dreckwolke entgegen. Natürlich wurde auch gründich durchgespült. Neu hinzu kam ein Temperatursensor, welcher nun bei entsprechender Temperatur den Lüfter über ein Relais zuschaltet. Alles in allem funktioniert das System jetzt perfekt und selbst bei sommerlichen Temperaturen uns Beladung kommt die Kühlwassertemperatur nicht mehr in kritische Bereiche.
      TEAM SAUSTAHL

      "Bier trinken hilft der Landwirtschaft"

      Never Touch A Running Simson!!!
      Wenn ihr einen Elektrisches Kühlergebläse habt und der Thermoschalter defekt war, war es das Problem mit den Berganfahrten, weswegen er in den roten Bereich ging.
      ggf hilft auch einen manuellen Schalter parallel zum Thermoschalter an das Kühlergebläse anzuklemmen. (Zwangslauf des Lüfters)

      Wie sieht der Kühler selber aus? (innen und außen)
      (den Kühler ggf gelegentlich von hinten mal mit Druckluft ausblasen; auf "platte Stellen" der Lamellen achten => ggf vorsichtig (auf-)richten - so haben wir es damals mit den Traktoren gemacht)
      Gruß Frank

      :kopfkratz: Was ist Elektrizität? :kopfkratz:


      Morgens mit Hochspannung aufstehen,
      mit Widerstand zur Arbeit gehen,
      den ganzen Tag gegen den Strom schwimmen,
      abends geladen nach Hause kommen,
      an die Dose fassen
      und eine gewischt bekommen!

      :a_bowing:
      DAS ist Elektrizität! :a_bowing:
      :whistling:

      DUO78 schrieb:

      Wenn ihr einen Elektrisches Kühlergebläse habt und der Thermoschalter defekt war, war es das Problem mit den Berganfahrten, weswegen er in den roten Bereich ging.
      ggf hilft auch einen manuellen Schalter parallel zum Thermoschalter an das Kühlergebläse anzuklemmen. (Zwangslauf des Lüfters)

      Wie sieht der Kühler selber aus? (innen und außen)
      (den Kühler ggf gelegentlich von hinten mal mit Druckluft ausblasen; auf "platte Stellen" der Lamellen achten => ggf vorsichtig (auf-)richten - so haben wir es damals mit den Traktoren gemacht)


      Der Temperatursensor, der original verbaut ist hat keine Probleme gemacht. Das Problem lag am verdreckten Kühler. Der war dermaßen mit Uraltlack, Insektenresten, Staub, usw. zugesetzt. Weiterhin muss vor langer Zeit der alte Lüfter mal eingehakt haben und damit die Kühlrippen verbogen haben. Das haben wir alles gerichtet und gereinigt.

      Zwischenzeitlich hatten wir schon einen elektrischen Lüfter drinne und einen Thermoschalter, welcher den Lüfter ansteuern soll. Aber zum Einen wussten wir den Belegung des Schalters nicht und zum Anderen fand sich kein Belegungsplan für diesen. Deshalb wurde der Lüfter als erstes manuell angesteuert. Zwischenzeitlich sind wir an einen anderen Thermoschalter gekommen mit entsprechenden Schaltplan. Jetzt läuft die Lüfteransteuerung komplett über den Thermoschalter und der Temperatursensor dient zur Kontrolle der Temperatur eben.
      TEAM SAUSTAHL

      "Bier trinken hilft der Landwirtschaft"

      Never Touch A Running Simson!!!
      Na dann: Alles richtig gemacht.

      ---

      Ich weiß jetzt nicht, ob der alte DDR-Thermo-Schalter nur einen Kontakt oder zwei Kontakte hatte...
      Auch beim Lüfter-Motor: 1 Anschluss oder 2 Anschlüsse

      Um jetzt Fragwürdigkeiten zu umgehen, würde ich den Lüfter-Motor per Relais schalten, was zusätzlich die Kontakte des Thermoschalters entlastet.

      Je nachdem, ob der Thermoschalter 1 oder 2 Kontakte hat, kann dieser per Masse das Relais ansteuern oder bei 2 Kontakten auch Plus steuern.
      Wenn der Lüfter-Motor trotz Zündung aus "nachlaufen" soll, dann läuft der Stromkreis direkt auf Batterie-Strom (absichern!) - ansonsten über "geschaltet Plus" (Zündung aus = Lüfter aus; ggf Sicherung verwenden)

      Den Laststromkreis schaltest du dann direkt über die Batterie (hier ist die Sicherung ein MUSS)


      Bei direkter Motor-Ansteuerung würde der Thermoschalter den Anschluss bestimmen und ob der Lüfter "nachlaufen" oder nicht "nachlaufen" soll.

      Hört sich kompliziert an, ist aber kein Hexenwerk, wenn man weiß, wie es geht und was zu beachten ist.
      Gruß Frank

      :kopfkratz: Was ist Elektrizität? :kopfkratz:


      Morgens mit Hochspannung aufstehen,
      mit Widerstand zur Arbeit gehen,
      den ganzen Tag gegen den Strom schwimmen,
      abends geladen nach Hause kommen,
      an die Dose fassen
      und eine gewischt bekommen!

      :a_bowing:
      DAS ist Elektrizität! :a_bowing:
      :whistling:

      Energieversorgung?
      MZ Fahrer sind eine große Glaubensgemeinschaft, sie glauben Motorrad zu fahren.